Corona Pandemie: Kostenlose Hotline 0800 8665544 für Hilfesuchende

• 24.03.20 Unter der neuen, kostenlosen Hotline 0800 8665544 können Hilfesuchende ab sofort Hilfsbedürftige und Personen unter Quarantäne Hilfe bei Einkäufen und sonstigen Gängen Abfragen. Auch können Privatpersonen unter der Hotline 0800 8665544 ihre Dienste anbieten. Hinter der Hotline Nummer verbirgt sich das bundesweit verfügbare Portal zur Nachbarschaftshilfe Nebenan.de. Die Telekom hat diese Hotline Nummer ab heute freigeschaltet.

Corona Krise: Telekom schaltet neue Hotline 0800 8665544 für Hilfesuchende

So sind Unterstützungsangebot zusammen mit einigen Partnern kurzfristig um eine Corona-Hotline erweitert worden. So können auch die Menschen um Nachbarschaftshilfe bitten, die nicht über einen eigenen Internetanschluss verfügen. Die Telekom hat innerhalb von wenigen Tagen die erforderlichen Leitungen bereitgestellt.

Corona Krise: Telekom schaltet neue kostenlose Hotline 0800 8665544 für Hilfesuchenende
Telekom schaltet neue kostenlose Hotline 0800 8665544 für Hilfesuchende
-Abbildung: (Pixabay.com-Lizenz)/ pixabay.com

Weitere Unterstützung für die Hotline

Weitere Unterstützung für die Hotline der gemeinnützigen nebenan.de Stiftung leisten die Diakonie Deutschland, die Boston Consulting Group (BCG & BCG DV), das Staatsministerium Baden-Württemberg, die Senatskanzlei des Landes Berlin, das Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz.

Hotline 0800 8665544 ist kostenlos

Dabei hinterlassen die Anrufer bei der Hotline 0800 8665544 ihre Telefonnummer, Postleitzahl und die Kategorie der gewünschten Hilfeleistung. Dazu zählen zum Beispiel Einkaufshilfe, Haushalt, Haustiere. Das Gesuch wird dann automatisch bei nebenan.de im entsprechenden Postleitzahlen-Gebiet veröffentlicht. Adressverifizierte Nachbarn, die das Gesuch bei nebenan.de/corona sehen, erhalten mit einem Klick auf "Jetzt helfen" eine E-Mail mit der Telefonnummer des Hilfesuchenden und können direkt Kontakt aufnehmen.

"Die Telekom stellt sich den aktuellen Herausforderungen und sorgt dafür, dass die Menschen digital verbunden bleiben und dass wir alle füreinander da sein können", sagt Birgit Klesper, Senior Vice President Group Corporate Responsibility in Anlehnung an das Versprechen der Telekom zur Bewältigung der Corona-Pandemie.

Ebenso wie die Corona-Hotline von Nebenan.de unterstützt die Telekom bereits seit mehr als 20 Jahren auch die Telefonseelsorge und die "Nummer gegen Kummer", indem sie die Kosten für die Anrufer trägt.

Telekom verteilt gratis 10 GB Datenvolumen an Mobilfunkkunden

Weiterhin erhält jeder Telekom Mobilfunkkunde bis auf weiteres zusätzlich 10 Gigabyte Datenvolumen pro Monat geschenkt. Damit man online ist, wenn es drauf ankommt. Privatkunden mit einem Prepaid- oder Postpaid-Vertrag buchen das zusätzliche Datenvolumen über die MeinMagenta App oder Geschäftskunden über pass.telekom.de.

Telekom gratis 10 GB Datenvolumen
Gratis Disney+ Channel bei der Telekom -Bild: Telekom

Disney+ 6 Monate kostenfrei nutzen

Auch der neue Disney Channel ist bei der Telekom in den ersten Monaten gratis. Ab dem 24. März erhalten Kunden den neuen Streamingdienst Disney+ 6 Monate kostenfrei. Das Angebot des US-Film-Riesen lässt sich zu allen aktuellen MagentaZuhause und MagentaMobil Tarifen hinzubuchen.

Robert Koch Institut erfasst nur noch elektronische Meldungen --Alte Daten sind online

Statt die aktuellen Daten der tatsächlich Infizierten zu veröffentlichen, ist das Institut seit dem 17.März dazu übergegangen, nur noch die elektronischen Meldedaten der Landesbehörden zu veröffentlichen. Diese elektronischen Meldedaten der Landesbehörden hinken derzeit einen Tag mit den tatsächlichen infizierten Personendaten hinterher.

Aktuelle Daten gibt es zum Beispiel bei ntv.de und der Berliner Morgenpost. Auch gibt es aktuelle Daten bei der John-Hopkins Universität in Baltimore.

Diese werten zeitnah die bekannten Daten der Meldeämter aus, wozu das Robert Koch Institut nun sich nicht mehr in der Lage sieht.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuelle News oder Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:
09.06.20 Die Fitnessstudios waren während des Corona Lockdowns geschlossen und sind in vielen Bundesländern erst wieder seit rund 2 Wochen geöffnet. Seither beschweren sich bei der Verbraucherzentrale Hamburg vermehrt ...
11.05.20 Die Corona Virus Krise erfasste auch immer mehr den Sport, nach Geisterspielen im März soll es nun am kommenden Wochenende bei der 1. und 2. Bundesliga weiter gehen. So werden an den ersten beiden Spieltagen des ...
07.04.20 Vor einem Monat gab ein Update f¨r den neuen Darkmode. Im Rahmen der Corona Krise wird es aber nun schwieriger Nachrichten an einer Gruppe von Kontakten zu versenden. Damit will man Maßnahmen gegen das Weiterleiten von ...
03.04.20 Immer wieder gibt es neue, schwere Sicherheitsl¨cke im Microsoft-Betriebssystem Windows. So warnt nun aktuelle das Bundesamt f¨r Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor einer Zunahme von Cyber-Angriffen mit Bezug zum Corona-Virus auf Unternehmen und B¨rger. ...
02.04.20 Aufgrund der neuen Vorgaben bei der Corona Pandemie haben Telekom, Telefonica und Vodafone ihr Shops vor zwei Wochen geschlossen. Diese Massnahmen gelten seit dem 18. März. Da allerdings auch viele Kunden bei einer Telefonstörung auf diese lokalen ...
30.03.20 Durch die Corona Pandemie sind viele Selbstständige betroffen. Daher hatte die Bundesregierung einen Erlass verfasst, wo Mieter, welche Selbstständig sind, zum Beispiel wegen Einnahmen-Verluste aus der Corona Krise nicht ihren ...
23.03.20 Im Zeichen der Corona Krise nutzen die Deutschen immer mehr die Streaming Dienste. So haben die Branchenführer Netflix, Youtube und Apple TV schon ihre Datenraten zur Entlastung der Netze gesenkt.Im Gegenzug bieten IPTV Anbieter dafür auch wieder günstige IPTV Aktionen an. So gibt es Freenet-Video für einmalige 0,99 Euro statt monatliche 4,99 Euro. Zusätzlich bekommen unsere Leser einen 5 Euro Amazon Gutschein. Rein rechnerisch macht man dann in 3 Monaten einen Profit von 4 Euro. ...
Suchen Sie in unserem Datenbestand:



© Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum  Datenschutzhinweise