Singlebörsen: Tipps für die Singlebörsen mit dem Smartphone

• 26.03.20 Auch in den Zeiten der Corona Krisen boomen die Single-Börsen. Immerhin hat man nun Zuhause viel Zeit und man kann sich mit dem anderen Geschlecht ausgiebig erst mal virtuell beschäftigen. Da in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen für reale Kontakte gelten, sollten man beim Daten auch die entsprechenden Regeln der Bundesländer beachten. So kann
man in Bayern nur zu zweit mit einem Familienmitglied öffentlich zusammen sein, in Schleswig Holstein gilt auch eine Zweipersonen Regelung, aber dabei sind auch nicht Familienmitglieder erlaubt. Wie man sieht, kann es durchaus kompliziert sein.

Keine Regeln ohne Ausnahmen

Überall ist der Sport und die Bewegung erlaubt. Wenn man dann ein Dating hat, und leider die Restaurants und Cafes geschlossen sind, kann man sich zum Spazieren und sonstige sportliche Aktivitäten treffen. Allerdings braucht es erst mal dazu den richtigen Partner, welche man dann am besten bei einer Singlebörse treffen kann. So gibt es kostenlose Singlebörsen im Internet, so dass man diese bequem von Zuhause aus nutzen kann.

Single Börsen: Tipps für die Single Börsen mit dem Smartphone
Abfrage von Singlebörsen mit dem Smartphone
-Bild: pixabay.com © Kaboompics (CC0 Public Domain)

Natürlich kann man dann bei einem Spaziergang im Freien auch über Smartphones die Online Single Börsen nutzen. Besonders spannend ist es ja dann, wenn man auf einer Anfrage eine Antwort bekommt, und gerade unterwegs mit dem Smartphone ist, kann man(n) oder Frau auch überall erreichbar sein.

Singlebörsen Nutzung mit dem Smartphone
Singlebörsen liegen im Trend
-Bild: © PublicDomainPictures (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Tipps für die passende Datenflatrate für Spass bei den Singlebörsen

Um dann auch unterwegs und ohne WLAN die passenden Singlebörsen zu nutzen, sollten die Nutzer auf LTE Tarife mit schnellen Reaktionszeiten setzen. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn die Internet-Seiten nur langsam oder sogar mit Fehlermeldungen wegen dem langsamen Speed aufgebaut werden. Dabei kommen dann sowohl Angebot als Prepaid Tarife sowie auch als Postpaid-Tarife in betracht.

Die grossen Anbieter wie Telekom, O2 und Vodafone und auch viele Handydiscounter wie Drillisch und Klarmobil bieten immer mehr Datenvolumen zu Ihren Smartphone Tarifen an. Dabei hat sich der Trend zu den Allnet-Flat Tarifen verstärkt. Immerhin kann man bei einer Allnet-Flat sorglos in alle deutsche Netze telefonieren und Surfen. Ferner ist oftmals auch eine SMS-Flatrate inklusive, so dass man auch hier einen Kostenschutz hat. Daher geben wir gerne Tipps und eine Übersicht für den Tarif-Dschungel bei den Allnet-Flat Tarifen.

Trends bei den Allnet-Flat Tarifen

Aktuell geht der Trend zu immer mehr Datenvolumen bei den AllNet-Flat Tarifen hin. So waren es vor 2 Jahren noch 1 bis 2 Gigabyte an Datenvolumen, welche die Verbraucher für wenig Geld buchen konnten. Mittlerweile kann man schon für unter 20 Euro im Monat ein Datenvolumen im zweistelligen Bereich ordern. Dabei zeichnet sich auch immer mehr die Nutzung von LTE Tarifen ab. Hier kann man dann schon einen Top-Speed von bis zu 500 Mbit/s wie beim Vodafone Netz in einigen wenigen Städten verzeichnen. Im O2 Netz liegt der maximale LTE Speed bei 225 Mbit/s, bei der Telekom sind es 300 Mbit/s. Aktuell gibt es dann auch Aktionen für das Datenvolumen bei einigen Providern, um weiter zu sparen.

Gratis Aktionen beim Datenvolumen in Zeiten der Corona Krise

Ab sofort erhält jeder Telekom Mobilfunkkunde bis auf weiteres zusätzlich 10 Gigabyte Datenvolumen pro Monat geschenkt. Damit man online ist, wenn es drauf ankommt. Privatkunden mit einem Prepaid- oder Postpaid-Vertrag buchen das zusätzliche Datenvolumen über die MeinMagenta App oder Geschäftskunden über pass.telekom.de.

Gratis 5 GB Datenflatrate: congstar spendiert Post- und Prepaid Kunden gratis Datenvolumen

Durch die congstar Aktion bekommen alle congstar Kunden einen kostenlosen Datenpass in den Prepaid- und Postpaid-Tarifen. Damit startet neben der Telekom auch congstar eine Aktion, um seine Kunden in den nächsten Wochen mit zusätzlichem Datenvolumen zu unterstützen. Jeder congstar Mobilfunknutzer erhält einmalig 5 GB zusätzliches Datenvolumen geschenkt. Dabei ist es unabhängig, welchen Prepaid- oder Postpaid-Tarif man gebucht hat.

Prepaid-Tarife eignen sich für preisbewusste Anwender

Neben den Postpaid Tarifen mit einer monatlichen Laufzeit und einer Laufzeit von 24 Monaten, sind die Prepaid Tarife immer noch sehr beliebt. So unterscheidet man bei den Handytarifen grundsätzlich in Prepaid- und Postpaid-Tarife. Die Prepaid-Tarife kommen ohne eine Rechnungsstellung am Ende des Monats aus und müssen im Vorfeld aufgeladen werden.

Hier kann man durch das Prepaid-Verhalten nicht in eine Kostenfalle tappen. Daher sind Prepaid Tarife immer sehr beliebt und durch die monatliche Laufzeit kann man sehr schnell in einen neuen Aktionstarif, der auf dem Mobilfunkmarkt mitunter auftaucht, wechseln.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:



© Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum  Datenschutzhinweise