Service:
Über uns:

Tipps zu den Sommerferien: Apps als digitale Urlaubshelfer

  • 01.07.17 Zu den Sommerferien ist immer viel Planung für den bevorstehenden Urlaub nötig. Dabei gibt es dann auch schon reichlich Unterstützung durch entsprechende Smartphone- und Tablet PC Apps. So gehören die Wetter-Apps im Urlaub zu den am meisten genutzten Apps. Immerhin vertrauen auch laut einer aktuellen Umfrage des Branchenverbandes Bitkom viele Nutzer den Apps.

    Apps als Helfer beim Urlaub

    Mittlerweile werden die Apps für Smartphones und Tablet PCs reichlich für die Urlaubsplanung eingesetzt. Immerhin haben 79 Prozent der Deutschen auf Reisen bereits Wetter-Apps genutzt, jeder Vierte verwendet Landkarten-Apps. Anwendungen zur Buchung von Hotel und Mietwagen haben 20 Prozent der Befragten schon einmal im Urlaub eingesetzt, so die Umfrage bei 823 Internetnutzern ab 14 Jahren durch den Branchenverband Bitkom.

    Auch im Urlaub kommen Smartphones zum Einsatz
    Bild © stkopic (CC0 1.0)

    Immerhin kann man sich durch die Smartphone Apps sperrige Landkarten, Reiseführer, dicke Wörterbücher und Kataloge sparen. Gleichzeitig funktionieren Apps teils auch ohne Internet, was gerade bei Auslandsreisen hilfreich sein kann, so der Branchenverband weiter.

    Viel Potential gibt es für Übersetzungs-Apps. 19 Prozent haben sie schon einmal genutzt und jeder Zweite kann sich vorstellen, sie bei künftigen Reisen einzusetzen. Auch Reiseführer-Apps, die Tipps, Preise und Öffnungszeiten von Restaurants und Museen nennen oder auf Spaziergängen durch fremde Städte lotsen, haben Zukunft.

    Immerhin sind die digitalen Reiseführer-Apps meist aktueller als die gedruckten Versionen und zeigen außerdem auf einen Blick, was sich in unmittelbarer Umgebung befindet. Daneben sind auch Währungsrechner-Apps mit tagesaktuellen Kursen sehr beliebt. 19 Prozent der Befragten nutzten diese Anwendung schon, 36 Prozent können sich das künftig vorstellen.

    Da im Ausland die Datennutzung, je nach Vertrag, nicht inklusive ist, sollten die benötigten Apps schon vor Reiseantritt auf das Smartphone oder Tablet geladen werden. Viele der Anwendungen sind unterwegs zudem auch offline verfügbar.

    Die App-Nutzung ohne Zusatzkosten durch Roaming-Gebühren wird nun in diesem Sommer möglich sein. Nachdem die Roaming-Gebühren immer wieder gesenkt worden sind, werden diese nun gänzlich abgeschafft. So fallen die Zusatzkosten im EU-Ausland ab Juni 2017 dann ganz weg.

    Wenn Sie nun noch schnell einen Lastminute Urlaub buchen wollen, bekommen Sie in unserem Lastminute Tarifrechner Preisvergleich auch jede Menge günstige Angebote. In unserer Lastminute Datenbank liegen die günstigsten Angebote derzeit bei unter 300 Euro.

    Wenn Sie dann noch auf der Suche nach einem passenden und günstigem Android Smartphone und Tablet PC für die Reise sind, um die passenden Apps zu nutzen, werden Sie sicherlich in unserem Preisvergleich für Android Geräte fündig, hier listen wir eine große Übersicht von Android Geräten ab 50 Euro auf.

    Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen Nachrichten oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie via Twitter und Facebook informiert.



    Verwandte Nachrichten:

    Suchen Sie in unserem Datenbestand:
     




  • follow us in feedly


    Weitere Nachrichten:
    © Copyright 1998-2017 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH 
     Datenschutzhinweise