iPhone 14 kommt bald auf den Markt - was wird es kosten?

• 27.08.22 Lange werden wir uns nicht mehr gedulden müssen, denn bereits jetzt ist klar - die Vorstellung der neuen iPhone-Generation findet am 7. September statt. Spätestens dann werden wir wissen, was die einzelnen Modelle zu bieten haben. Neben ihren Features ist jedoch auch der Preis interessant. Es steht schließlich außer Frage, dass auch die neuen iPhones
alles andere als günstig sein werden. Fans von Apple scheint das zwar nicht zu stören, aber trotzdem sollten wir einen Blick auf die möglichen Kosten werfen, denn diesbezüglich sind sich die Analysten weitgehend einig.

Beide Pro-Modelle werden in Deutschland deutlich über 1.000 Euro kosten

Da die Preise der iPhones in den USA etwas günstiger als in Deutschland sind, sollten wir ausschließlich einen Blick auf die Preise bei uns werfen. Erst einmal die gute Nachricht: Das Standardmodell wird mit etwa 899 Euro gar nicht einmal so teuer. Das war es aber auch schon, denn die anderen drei Modelle werden voraussichtlich alle über 1.000 Euro kosten. Selbst das iPhone 14 Max dürfte - wenn auch nur minimal - die Grenze von 1.000 Euro überschreiten. Die Preiskracher sind jedoch die beiden Pro-Versionen: Das iPhone 14 Pro mit 6,1 Zoll wird wohl mindestens 1.249 Euro kosten und das iPhone 14 Pro Max mit 6,7 Zoll sogar um die 1.349 Euro. Gerade in den ersten Monaten dürften selbst mit einem Preisvergleich keine wirklichen Schnäppchen bei den Modellen der neuen iPhone-Generation möglich sein. Ein deutlicher Preisnachlass ist wahrscheinlich erst dann zu erwarten, wenn die nächste Generation auf den Markt kommt und selbst dann dürften die Kosten noch relativ hoch ausfallen. Die beste Möglichkeit, um sich ein neues iPhone zu finanzieren, sind also unumstritten Tarife für Smartphones. Manche davon sind schließlich auf die Finanzierung von teuren Handys ausgelegt.

Bild: Apple

Höherer Preis für mehr Leistung

Eins vorweg: Der Unterschied bei den Max-Versionen liegt lediglich darin, dass die Smartphones größer sind. Beim Zusatz Pro können Nutzer jedoch einiges mehr erwarten, denn dank der neuen Features könnten die beiden Modelle wieder einmal zu den beliebtesten Smartphones der Welt avancieren. Diesbezüglich gilt es vor allem den neuen Prozessor Apple A16 zu nennen, denn dieser wird unumstritten zu einer besseren Leistung beitragen. Wer sich für das iPhone 14 oder das iPhone 14 Max entscheidet, muss sich weiterhin mit dem Apple A15 zufriedengeben. Alle neuen Smartphones von Apple wird es hier geben.

iPhone-14-Generation ab Werk mit iOS 16

Die neue iPhone-14-Generation wird die erste sein, welche von Werk auf mit iOS 16 auf den Markt kommt. Da es sich weiterhin um ein iOS-Betriebssystem handelt, sind die Unterschiede zu den vorherigen Systemen marginal. Wer beispielsweise Apps für iPhones programmieren möchte, kann sich weiterhin der Programmiersprache Swift bedienen. Aber keine Sorge: Auch Nutzer von vorherigen Generationen werden auf iOS 16 updaten können. Wesentlich mehr Informationen bezüglich der neuen iPhones haben wir nicht, da es sich bei den meisten kursierenden Informationen um Gerüchte handelt. Es ist jedoch stark davon auszugehen, dass die Kameras der Pro-Versionen deutlich besser als die der Standardmodelle sein werden.



Verwandte Nachrichten:
29.01.22 Die Preise bei den verschiedenen Online-Händlern variieren stark. Um einen Artikel zu einem günstigen Preis zu bekommen, lohnt sich ein Preisvergleich. Verschiedene Plattformen für Preisvergleiche im Internet ...
18.10.21 In der heutigen Zeit kommt es stetig zu Veränderungen. Die Welt ist schnelllebig geworden und befindet sich in einem permanenten Wandel. Insbesondere die digitale Welt mit ihren Anwendungen konnte in den ...
31.08.21 Beim Fritzboxen Hersteller AVM gibt es seit dem Mai Zuwachs bei den Repeatern. So gibt es den FRITZ!Repeater 6000 mit Wi-Fi 6 und intelligenter Mesh-Technologie. Dabei hat der Repeater drei Funkeinheiten und 12 Antennen ...
26.02.21 Nachdem in den letzten Wochen jede Menge Fritzboxen, wie die FRITZ!Box FRITZ!Box 7590, 7583, 7580, 7530, 7490, 7430 und FRITZ!Box 6591 Cable, 6590 Cable, 6660 Cable, 6490 Cable, ein Update erhalten haben, gibt es ...
21.02.21 Nachdem in den letzten Wochen jede Menge Fritzboxen, wie die FRITZ!Box FRITZ!Box 7590, 7583, 7580, 7530, 7490, 7430 und FRITZ!Box 6591 Cable, 6590 Cable, 6660 Cable, 6490 Cable, ein Update auf 7.20 erhalten haben, ...
15.09.20 Die KFZ Versicherungen werden zum Start in das neue Jahr teilweise je nach Region und Fahrzeugklasse wieder erheblich teurer. Dabei gibt es nun bundesweit Preisunterschiede von bis zu 35 Prozent. Immerhin man ...
01.09.20 Preise, Tarife und Konditionen zu vergleichen ist seit der Freigabe des Internet an die breite Bevölkerungsmasse so einfach wie nie zuvor. In den letzten Jahren haben sich Plattformen bewährt, die es sich zum Ziel gemacht ...
29.08.20 Beim Fritzboxen Hersteller AVM gibt seit dem Monatsanfang die erst neue, finale Fritzbox Version mit 7.20. Zuvor gab es schon reichlich Updates in Form von Labor-Versionen bei den Fritzboxen und den passenden ...
30.07.20 Beim Fritzboxen Hersteller AVM gibt seit dem Monatsanfang die erst neue, finale Fritzbox Version mit 7.20. Zuvor gab es schon reichlich Updates in Form von Labor-Versionen bei den Fritzboxen und den passenden ...
07.07.20 Beim Fritzboxen Hersteller AVM gibt es zum Start in den Monat Juli nun die erst neue, finale Fritzbox Version mit 7.20. Zuvor gab es schon reichlich Updates in Form von Labor-Versionen bei den Fritzboxen und den passenden ...
13.12.19 Wer hätte in den 1990er Jahren geglaubt, welche Auswirkungen das Internet einmal auf das tägliche Leben haben würde? Damals war man schon beim Versenden von Nachrichten über E-Mail skeptisch, heute ist man mit dem ...
19.01.18 Wenn man kurzfristig Geld braucht, nutzt man gerne als Verbraucher den Dispo-Kredit der eigenen Bank. Über den Dispo-Kredit kommt man ohne Formalitäten an sein Geld, allerdings muss man dafür im Gegenzug doch ...
29.11.17 Auch im neuen Jahr 2018 greifen viele Grundversorger wieder bei den Verbrauchern ins Portemonnaie. So haben immerhin wieder mehrere 100 Grundversorger einen höheren Tarif für das nächste Jahr angekündigt. Aber ...



© Copyright 1998-2022 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH 
Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden?(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen
Impressum  Datenschutzhinweise