Service:
Über uns:

Verbraucherzentrale: Neue Abzocke mit Windows 7 Updates

• 24.01.20 Aktuell warnt die Verbraucherzentrale NRW vor falschen Microsoft-Mitarbeiter des technischen Supports von Microsoft. Diese versuchen per Telefon oder über gefälschte Warnhinweise am PC, Zugriff auf den PC zu erlangen. Nachdem es am 14.Januar das letzte Update für Windows 7 gab, sind gleich Betrüger auf den Zug aufgesprungen.

Verbraucherzentrale: Neue Abzocke mit Windows 7 Updates

Immer wieder gibt es eine neue, schwere Sicherheitslücken im Microsoft-Betriebssystem Windows. So weißt das Bundesamt für Sicherheit immer auf kritische Schwachstelle in den Windows Systemen hin. Besonders ärgerlich ist es dann, wenn man keine Sicherheits-Updates für ein Betriebssystem gibt. Und nun laufen in diesem Monat die Updates für Windows 7 aus.

Windows 7 Updates
Windows 10 wird immer beliebter -Bild: Microsoft

So gab es schon mal vor ein paar Jahren Meldungen und Beschwerden über Betrüger, die am Telefon behaupten, dass der Computer angeblich von Viren befallen sei. Nun springen die Betrüger auf das Ende des Windows 7 Supports auf. Seit Microsoft am 14. Januar den Support für Windows 7 beendet hat, behaupten die Betrüger am Telefon, dass das Betriebssystem vor Schäden geschützt werden muss und so ein Umstieg auf neuere Windows-Versionen erfolgen muss, so die Verbraucherschützer aus NRW.

Dabei versuchen die falschen Microsoft Mitarbeiter ihre Opfer am Telefon, zu überreden bestimmte Schritte am PC auszuführen. Dabei wird aber auch neben den Fake-Anrufen von E-Mails und infizierten Webseiten berichtet.

Letztes Windows 7 Update am 14.Januar

So gab es dann am 14. Januar 2020 letztmals ein kostenloses Sicherheitsupdate für Windows 7. Immerhin ist Windows 7 bei unseren Lesern beliebt. So nutzen rund ein Drittel der Windows Nutzer noch dieses ältere Betriebssystem.

Immerhin kann man noch durch diverse Tricks als privater Nutzer von Windows 7 auf Windows 10 umsteigen. Entsprechende Tricks sind laut den diversen User-Foren immer noch am funktionieren. Auch gibt es bei der Computerbild entsprechende Anleitungen.

Allerdings kann man auch schon ganz günstig einen Schlüssel für Windows 10 oder Windows 8 in unserem Windows 10 Preisvergleich finden. So gibt es Lizenzen für Windows 10 Pro schon deutlich für unter 10 Euro. Die meisten Angebote gibt es dann bei Ebay zu finden.

Zum Vergleich, im Microsoft Store kostet die Windows 10 Home Version derzeit stolze 149 Euro.

Oftmals bietet Microsoft für Windows-Versionen, die grundsätzlich nicht mehr unterstützt werden, Patches bei Sicherheitslücken an. So zuletzt etwa für Windows XP bei der letzten Cyber-Sicherheitswarnung.

Windows 7 noch weit verbreitet

Laut Kaspersky nutzten im August 2019 noch 38 Prozent der sehr kleinen sowie 47 Prozent der mittelständischen und großen Unternehmen, die zum Kaspersky Security Network gehören, das Microsoft Windows 7.

"Unsere Statistiken zeigen, dass ein erheblicher Anteil von Anwendern, sowohl von Unternehmen als auch von Privatpersonen, immer noch Rechner mit einem veralteten oder einem auslaufenden Betriebssystem verwenden", sagt Alexey Pankratov, Enterprise Solutions Manager bei Kaspersky.

Weil für ein nicht mehr unterstütztes Betriebssystem auch keine Sicherheits-Updates mehr erscheinen, sieht Kaspersky die weitere Verwendung von Windows 7 als großes Cyber-Sicherheitsrisiko. Die Kosten eines Vorfalles seien deutlich höher als jene für ein neues Betriebssystem.

Daher empfehlen Kaspersky als auch Microsoft selbst, Unternehmen sollten zumindest das Umsteigen auf Windows 10 planen, um weiterhin wichtigen Service und Support zu erhalten.

Sollten Sie nun die Sicherheit bei ihrem Smartphones und PCs verbessern wollen, erhalten bei uns auch eine grosse Übersicht an Anti-Viren Programme, sowie die Software von den Anbietern Bitdefender, AVG und die Software von Kaspersky.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen News und Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller informiert sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.


Verwandte Nachrichten:
13.12.19 Immer wieder gibt es eine neue, schwere Sicherheitslücke im Microsoft-Betriebssystem Windows. So weißt das Bundesamt für Sicherheit immer auf kritische Schwachstelle in den Windows Systemen ...
Suchen Sie in unserem Datenbestand:





follow us in feedly
     Spartipp O2 Netz
  • 10 GB LTE Daten-Flat
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • mtl. 9,99 €
  • Aktion bis 26.02 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Spartipp Vodafone Netz
  • 2 GB LTE Daten-Flat
  • Vodafone Netz
  • 50 Freiminuten
  • mtl. 4,99 € statt 16,99 €
  • kein Anschlusspreis
  • Nur für kurze Zeit
  • Jetzt sparen und Bestellen!



Weitere Nachrichten:
© Copyright 1998-2019 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH 
 Datenschutzhinweise