Bundeskabinett unterstützt Energieforschung

  • 22.04.14 Das Bundeskabinett hat heute den vom Bundeswirtschaftsminister Gabriel vorgelegten Bundesbericht Energieforschung 2016 beschlossen. Danach hat die Bundesregierung im Jahr 2015 863 Millionen Euro für die Förderung zur Erforschung moderner Energietechnologien eingesetzt. Dieses sind 5,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 74 Prozent der Mittel flossen in die
    Forschungsbereiche Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

    "Unsere zukünftige Energieversorgung wird in hohem Maße nachhaltig sein. Der Erfolg der Energiewende wird gleichzeitig daran gemessen, dass Deutschland ein wettbewerbsfähiger Industriestandort mit einer sicheren und wirtschaftlichen Energieversorgung bleibt. Die Energieforschung schafft die Grundlagen für die technologische Weiterentwicklung in diesem Bereich", teilt Bundesminister Gabriel mit.

    Im vergangenen Jahr standen übergreifende Themenfelder im Vordergrund. Dazu gehören Fragestellungen zur Systemintegration erneuerbarer Energietechnologien, die Entwicklung kostengünstiger und leistungsfähiger

    Energiespeicher sowie Projekte um Erzeugung und Verbrauch durch innovative Technologien bestmöglich zu synchronisieren.



  • Verwandte Nachrichten:


    Anzeige
    © Copyright 1998-2022 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH 
    Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden?(mehr dazu)
    Cookie-Entscheidung widerrufen
    Impressum  Datenschutzhinweise